Irgendwas mit Medien
Jugendpresse

JugendPolitikTage 2017

Die JugendPolitikTage finden vom 5. bis 7. Mai 2017 in Berlin statt. Sie sind ein Projekt des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und werden gemeinsam mit der Jugendpresse Deutschland e.V. organisiert. 450 Jugendliche aus ganz Deutschland werden dabei mit jugendpolitischen Expertinnen und Experten über den 15. Kinder- und Jugendbericht diskutieren, der Anfang 2017 unter dem Titel „Zwischen Freiräumen, Familie, Ganztagsschule und virtuellen Welten – Persönlichkeitsentwicklung und Bildungsanspruch im Jugendalter“ vorgelegt wird.

Mit dem Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor findet die Veranstaltung an einem ebenso historisch bedeutsamen wie spannenden Ort statt. Die JugendPolitikTage werden durch Bundesjugendministerin Manuela Schwesig eröffnet. Geplant sind während der zweieinhalb Tage sowohl spannende Foren im Plenum, die in einem Zelt auf dem Pariser Platz stattfinden, als auch intensive Kleingruppenarbeit zu einzelnen Themenfeldern des Kinder- und Jugendberichts. In der Abschlussveranstaltung präsentieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Positionen und diskutieren mit der Parlamentarischen Staatssekretärin Caren Marks.

Du willst dabei sein? Dann kannst du dich bis zum 01. März 2017 hier bewerben.


Unterstütze die Jugendpresse

mit Deinem Online-Einkauf
ohne Extrakosten

TELEX – Dein Newsletter


Aktuelle politikorange



Baden - Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein - Westfalen Rheinland - Pfalz Saarland Sachsen Sachsen - Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen

REGIONAL

Karte von Deutschland

Was ist Jugendpresse?

  • Wir sind das Netzwerk medienbegeisterter junger Menschen in Deutschland
  • Wir vermitteln journalistisches Handwerk und machen Medien mit Leidenschaft
  • Wir sind eine unabhängige Plattform für Engagement, Austausch und Selbstverwirklichung junger Medienmacher
  • Wir fördern Medienkompetenz und leben demokratische Kultur
  • Wir hinterfragen und bewegen Gesellschaft